Emily macht bunten Wackelpudding selber

Zubereitungszeit 10 Minuten, Kühlen 4 Stunden

Rezept-Übersicht

Zutaten für Zutaten

6 Blatt weiße Gelatine
400 ml klarer Fruchtsaft (den ihr besonders gern mögt)
150 g gewürfelte Früchte (aus der Dose oder dem Glas, z.B. Fruchtcokctail)
 

Zubereitung

1
Stellt euch ein Schüssel mit kaltem Wasser auf den Tisch und legt die Gelatine herein. Es ist wichtig, dass keine Ecke der Gelatine raus guckt, die Blätter müssen komplett im Wasser liegen. So lasst ihr die Gelatine 5-10 Minuten stehen, damit die Blätter das Wasser aufsaugen können.
2
Gebt den Fruchtsaft in einen Topf und lasst ihn auf kleiner Stufe etwas warm werden. Dann nehmt ihr den Topf vom Herd. Die Gelatineblätter kräftig ausdrücken, in den Topf geben und auflösen. Ihr seht, wie sich die Blätter langsam auflösen. Nehmt einen Kochlöffel und verrührt den Saft gut mit der aufgelösten Gelatine.
3
Die Früchte in einem Sieb abtropfen lassen. Nun sucht ihr euch Förmchen aus, in denen ihr den Wackelpudding machen wollt. Es geht prima in Tassen, Gläser, Eiswürfelbereitern aus Silikon oder auch kleinen, verschließbaren Gläsern, die ihr mit in den Kindergarten oder auf Radtour nehmen könnt. Wenn ihr die Gefäße ausgesucht habt, spült diese kurz mit kaltem Wasser aus. Lasst das Wasser abtropfen, trocknet die Gefäße aber nicht ab.
4
Verteilt mit einem Löffel die Früchte auf die Förmchen. Jetzt den Saft auf die Förmchen verteilen. Wenn ihr ganz geschickt seid und die Gefäße groß genug sind, könnt ihr die Flüssigkeit hinein gießen. Ansonsten nehmt ihr am besten eine kleine Kelle oder einen Esslöffel. Die Förmchen in den Kühlschrank stellen und nun müsst ihr etwa 4 Stunden warten. So lange braucht die Gelatine, bis sie wieder fest geworden ist und aus eurem Lieblingssaft leckeren Wackelpudding gemacht hat.
5
Wenn ihr den Wackelpudding auf Teller stürzen möchtet, nehmt ihr die Förmchen aus dem Kühlschrank und fahrt rundherum mit einem spitzen Messer zwischen dem Rand der Förmchen und dem Wackelpudding entlang. Dann die Förmchen kurz in warmes Wasser tauchen. So schmilzt der Wackelpudding am Rand etwas und ihr könnt ihn leicht stürzen.
Schmeckt lecker mit einer Vanillesoße.