... schmeckt einfach köstlich und trocknet nicht so schnell aus, gibt man etwas zerbröselte Marzipanrohmasse in den Teig.

... und Gulasch bekommt eine tolle Soße, löscht man es nach dem Anbraten mit einem kräftigen Schuss Malzbier ab.

... wird perfekt abgerundet, gart man ihn mit einem Schuss Kirschsaft oder einem Esslöffel Kirschkonfitüre.

... werden beim Braten schnell zu dunkel. Damit das nicht passiert, sollte man sie mit Alufolie umwickeln und erst ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit entfernen.

... spickt man häufig mit Speckstreifen. Wälzt man diese vorher in Paprikapulver, bleibt das Fleisch saftig und bekommt noch ein würzigeres Bratenaroma.

..., der übrig geblieben ist, kann man prima zu Nocken formen, in gehackten Haselnüssen wälzen und in Butterschmalz goldbraun braten. Dazu schmecken Kirsch- oder Pflaumenkompott sehr lecker.